Abschlußbericht des Zuchtwartes zum Zucht- und Ausstellungsjahr 2014 und Blick auf das Jahr 2015

Liebe Freunde,
das Zuchtjahr 2014 war bei vielen Züchtern völlig unterschiedlich verlaufen. Viele hatten tolle Ergebnisse, viele eher mäßige. Ursachenforschung ist schwierig. Von individuellen Fehlern eines jeden Einzelnen bis hin zu Folgen des Klimawandels ist quasi alles möglich. Ich selbst hatte mit 19 Jungtieren von 12 Paaren das katastrophalste Zuchtergebnis in 45 Jahren Taubenzucht. Aber, oh Wunder, die Qualität der 19 Tiere war unglaublich. 16 der 19 standen in Weil am Rhein. Das Ergebnis war: 3 x V 97, 3 x HV 96, 7 x sg 95, 2 x sg 94 und 1 x sg 93. Die 3 daheim gebliebenen standen dem nicht nach. Nur die Kapazitätsgrenze von Transportkörben und Auto hatte sie als Reserve in den Heimatschlag verbannt. Die Qualität des Jahrganges 2014 stimmte also! Und das war auch das Ergebnis unserer Sonderschauen. Leider konnte ich aus beruflichen Gründen bei der VDT-Schau in Ulm und der Nationalen in Leipzig nicht dabei sein. Aber was ich bei der Hauptsonderschau in Hofheim/Ufr. Und der EE-Schau in Weil am Rhein gesehen habe, bestätigt diese Einschätzung. Die Qualität war ausgesprochen hochwertig und sehr ausgeglichen. ...

Der ganze Artikel wird im Jahresrundschreiben zu lesen sein, den jedes Mitglied ebenso wie weitere kleine Rundschreiben erhält.